Stadtteilleben 2008 / 2009

Bürgerinitiative Flingern, Kinderspielhaus und Kinderclub Kiefernstraße: Es ist wieder soweit… am 10. Oktober
Mi caMino „Waist Wards 2010“: 26. September 2009
Einjähriges Jubiläum bei Nina Reich, Möbel und Dekoration: 19. September 2009
Flingern trifft Fortuna, 10. September 2009
Flingern hatte die größte Atelierdichte bei den Kunstpunkten: August
Mi camino und Night Magic, die Gewinner des deutschen Stutenderbys: 2. August 2009
30 Jahre Kinderspielhaus 2009
Flingern at Night 2009
Internationales Straßenfest in Flingern 2009
Da freuen sich Flingerns Kinder und Senioren
Flingerns roter Teppich: 20. November 2008
Spanische Küche und jazzige Klänge: 05. November 2008
Haltestelle Regenbogen Buchhandlung Flingern: 25. Oktober 2008
Zum Abschluss der Saison ging es richtig rund auf dem Hermannplatz: 24. Oktober 2008
Ein Narr, der Böses dabei denkt: 20. August 2008
Gerade erst eröffnet und schon gibt es Streit: 04. August 2008
Flingerns Herzstück, der Hermannplatz, endlich wieder eröffnet: 13. Juni 2008
„Flingern at night“ brachte Urlaubsstimmung in den Stadtteil: 29. Mai 2008
30 Jahre Internationales Straßen- und Kinderfest Flingern: 24. Mai 2008
Flingern bewegt wie nie zuvor: 14. Januar 2008

 

Archiv: 2006 und 2007

 

 

Über 400000 Euro sind in dieser Zeit erwirtschaftet worden und unter anderem in die pädagogische Spielplatzbetreuung am Hermannplatz und dem Stadtwerkepark an der Kettwiger Straße geflossen.

Kinderspielhaus

Ein weiterer fester Posten sind die einwöchigen Reiterferien in den Herbstferien. Bei so viel sozialem Engagement bleibt nur zu hoffen, dass die Bürgerinitiative Flingern auch in Zukunft in Zusammenarbeit mit dem Kinderspielhaus weiterhin uneingeschränkt seine Projekte auf dem Hermannplatz umsetzen kann, denn nach den jüngsten Querelen um diesen öffentlichen Platz ist eine Lösung immer noch nicht in Sicht.

zum Überblick

 

Trennlinie

 

 

Jubiläum bei Nina Reich,

Drinnen moderierte Christian Ritter, der Fotograf des Kalenders, die Begrüßung und enthüllte zwölf Bilder an den Wänden. Und dann wurde gefeiert:

Jubiläum bei Nina Reich,

der Kalender, die Models, der Abend. Bis zwei Uhr morgens ging’s rund.

Jubiläum bei Nina Reich,

Für das leibliche Wohl sorgte Olivier Macé, der Inhaber des Restaurants Haus Meer in Meerbusch, der die Gäste mit leckeren Canapés verwöhnte.

Jubiläum bei Nina Reich,

Der Kalender kann ab sofort für 34,90 € im mi camino auf der Dorotheenstraße 28 gekauft oder auf deren Website www.micamino.de bestellt werden. Ebenfalls erhältlich sind einzelne Blätter in der Größe 40 cm x 60 cm als Originalbilder in limitierter Auflage von je fünf Stück zum Preis von 125 Euro.

Jubiläum bei Nina Reich,

zum Überblick


Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

Fotos: Christian Ritter

 

Trennlinie

 



Jubiläum bei Nina Reich,

Hat sich etwas geändert in diesem ersten Jahr? Natürlich, das Angebot richtet sich auch nach der Nachfrage. Und so ist das eine oder andere aus dem Sortiment verbannt und anderes dafür aufgenommen worden.

Jubiläum bei Nina Reich,

Nach wie vor im Sortiment hochwertige und liebevoll gestaltete Möbel & Accessoires im Shabby Chic-Stil, Silberaccessoires, Küchenutensilien aus Großmutters Zeiten und Stoffe in romantischem Design.

Jubiläum bei Nina Reich,

Jubiläum bei Nina Reich,

zum Überblick

 

Trennlinie

 

 

Fortuna 95 Schmuck
Und Fotograf Robert Pufleb zeigte Fotos der besonderen Art vom Verein und seinen Fans. T’shirts gab es, für die weiblichen Fans mit dem Aufdruck Leidenschaft, für die männlichen mit Mannschaft, im Schriftzug eingescannt das Fortuna Logo und selbst Hochzeitskleider von Norman Icking präsentierten sich dem geneigten Betrachter. Ein knielanges Kleid, der Rock wie ein Ball geformt, kann für 1895 Euro erworben werden.
Robert Pufleb
An dem Abend nicht vertreten waren Spieler von Fortuna Düsseldorf. Die hatten sozusagen Hausarrest, stand doch am nächsten Tag ein Spiel gegen den FC Augsburg auf dem Plan. Ein 1:1 Unentschieden kam heraus.
Federik und Philipp
Den Besuchern der Trinkhalle tat das keinen Abbruch. Sie feiern die Feste in Flingerns Wohnzimmer wie sie fallen.
Trinkhalle Gäste

 

Trennlinie

 

Atelier Maria Hahlen in Düsseldorf Flingern

Susanne Sellger auf der Ackerstraße konnte man beim Töpfern zusehen und ihre kunstvollen Keramiken für den Innen- und Außenbereich, Mosaike, Bilder und Objekte bewundern.

Atelier Maria Hahlen in Düsseldorf Flingern

Katrin Roeber, die erst vor ein paar Monaten die Malschule Dot and Line auf der Ackerstraße eröffnet hat, war mit ihren Bildern und Collagen, die sich mit dem Verhältnis des Menschen zur Natur und Architektur beschäftigen, bei der Veranstaltung ebenso vertreten wie Kristin Dembny und Karin Winkler, die ihre Bilder quasi hinter Gittern präsentierte. Ihr Atelier liegt auf der Hoffeldstraße im Souterrain, was ihm einen besonderen Charme gibt.

Atelier Maria Hahlen in Düsseldorf Flingern

 

zum Überblick

 

Trennlinie

 

 


Mi Camino - Großen Preis der Diana
Aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Es gab spannende Rennen und nachdem das mi camino Wettgutscheine an seine Gäste verteilt hatte, war das Wettfieber schnell entfacht. Den Preis der Diana gewann Night Magic nach einem souveränen Start-Ziel-Sieg mit fünf Längen Vorsprung vor der Konkurrenz. Gewonnen hat aber auch mi camino, denn für die übrigen Rennbahnbesucher waren die weiblichen und männlichen Korsettträger neben den vierbeinigen Stars natürlich der Hingucker. Man kam schnell ins Gespräch. Es wurde nach Tragekomfort und Stylingtipps gefragt und natürlich nach der Adresse, wo die extravaganten Korsetts erhältlich sind.
Mi Camino - Großen Preis der Diana
Die after rennbahn party als Abschluss der Veranstaltung „Korsett…going public“ sollte im St. Pauli Blond in Flingern sein, aber die Inhaber dieser Location ließen ihre Gäste sozusagen im Regen beziehungsweise vor verschlossenen Türen stehen. Das hinterließ keinen guten Eindruck, aber kurz entschlossen buchte Gerti Schellscheidt die alt bewährte Waschbütt auf der Herderstraße in Düsselthal, die auch ganz kurzfristig für 35 Gäste etwas auf die Beine stellen konnte.
Deshalb: die Vernissage für mi caminos neuen Korsettkalender 2010 wird am 26. September 2009 ab 20 Uhr in der waschbütt sein. Alle Korsett- und Nichtkorsettträger sind herzlich dazu eingeladen.

 

zum Überblick

Trennlinie

 

Mi Camino - Großen Preis der Diana Mi Camino - Großen Preis der Diana Mi Camino - Großen Preis der Diana Mi Camino - Großen Preis der Diana Mi Camino - Großen Preis der Diana Mi Camino - Großen Preis der Diana
Kirsettkalender 2010

Fotos in diesem Artikel von Christian Ritter

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 


Die auftretenden Künstler kamen aus allen Altersgruppen und nicht nur aus Flingern, die jüngsten waren sechs Jahre, die ältesten 15 Jahre alt.
Nach der Ansprache von Sozialdezernent Burkhard Hintzsche eröffneten Kabawil e.V. mit einer Tanzperformance das Bühnenprogramm. Dann traten die Gewinner der Garather Kinderkulturtage auf.
30 Jahre Kinderspielhaus Düsseldorf Flingern
Kids on Stage, die Beatbox Gruppe „Sound of the K“, die Tanzgruppe „PVM“, beide aus dem Kinderclub Kiefernstraße, bezauberten die Zuschauer ebenso wie die Tanzgruppe vom „Russischen Haus“ aus Saarbrücken mit „Amritz“, die Tanz-Musikschule Bonn mit ihrem türkischen Marsch. Gymnastin Alona Sasanova aus der Gruppe Sportgymnastik „Kindtop“ zeigte „Kautschuk“ und Akkordeonspieler Petro Kabatsch, ebenfalls „Kindtop“ spielte russischer Folklore.
Burkhard Hintzsche
Auf der Galerie zeigte Herribert Börnichen unter dem Titel „ flingern- weiß-schwarz“ seine Fotos, während in der Nähwerkstatt eine Ausstellung des Partizipationsprojektes „Meine Zukunft“ von Kindern des Kinderspielhauses zu sehen war. Zu spannenden Wettkämpfen kam es bei der Golfdemonstration auf dem Ein-Loch-Platz um den KSH Cup und für die Kleinen gab es Spiele und Kinderschminken im Garten.
30 Jahre Kinderspielhaus Düsseldorf Flingern
Organisiert und moderiert wurde der Jubeltag von Schülern der achten Klasse der Montessori Hauptschule am Hermannplatz. Ein halbes Jahr lang haben sie im Rahmen eines Schulprojektes zusammen mit Jessica Mörtl den Festtag geplant und führten am 19. Juli die Gäste durch das Programm. Da konnte sich Joachim Wagner, der Leiter des Kinderspielhauses auf die faule Haut legen und mit Muße das Jubiläum genießen.

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 

Ähnlich war es auch bei „Damenwahl“. Das Sortiment an Kleidung so gut wie leer geräumt.
Ins Walldorf auf der Flurstraße, das seinen 50sten Geburtstag mit Manes Meckenstock feierte, konnte nur noch jemand ins Lokal oder in den Garten, wenn andere Besucher das Feld räumten. „So einen Andrang haben wir in 50 Jahren nicht erlebt.“, schwärmte Evelyn, eine der Inhaberinnen. Aldenhoff Jewellers luden auf der Birkenstraße zur Atelierparty ein, bei Unterhaltung waren Alex Amsterdam zu Gast.
Flingern at Night
Auf der Hermannstraße animierte das Tanzhaus NRW mit südamerikanischen Rhythmen zu „Tanz mit mir“. Auf der Carrerabahn im Hof der Regenbogen Buchhandlung konnten spannende Wettkämpfe ausgetragen werden und die Oldtimer im selben Hof brachten Autofans zum Schwärmen.
Die Models von mi camino belebten zu dunkler Stunde unter dem Motto „Schwarz Weiß“ das Straßenbild und trugen ihre Korsetts als kalte, geheimnisvolle Schönheiten zu Markte. „Es sind in diesem Jahr noch mehr Menschen unterwegs. Und alle so freundlich und entspannt.“, meinte Dorothée Zimmermann von Jolie Folie.
Flingern at Night
Erst kurz vor 24 Uhr sah man einige rennen. „Wir müssen uns beeilen, die schließen gleich.“ Das konnten nur Gäste sein, die zum ersten Mal die lange Nacht besuchten. „Nur keine Eile. In Flingern wird erst geschlossen, wenn niemand mehr kommt.“, wurden sie von erfahrenen Besuchern beruhigt. „Das war die beste Information, die ich heute abend erhalten habe.“, schallte es zurück.
Flingern at Night
Nach der Nacht ist vor der Nacht. Im nächsten Jahr geht’s weiter, aber bis dahin gibt es noch „Flingern rollt den roten Teppich aus“ und danach fragen jetzt schon viele.

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 

Das Internationale Straßenfest in Flingern ist eine Institution. Seit 31 Jahren wird es von der Bürgerinitiative Flingern organisiert und ausgerichtet.
Internationales Straßenfest in Flingern 2009
Sein Erlös kommt den Kindern und Senioren im Stadtteil zugute. Trotz Fortuna Spiel und Christopher Street Day in Düsseldorf, in Flingern wurde verhandelt und gefeilscht und so manches Teil wechselte den Besitzer. Und, weil die Sonne es auch in diesem Jahr wieder gut mit Veranstalter und Gästen meinte und trödeln hungrig und durstig macht, traf man sich nach erfolgreichem Geschäftsabschluss an den zahlreichen Ständen, die fürs leibliche Wohl sorgten.
Internationales Straßenfest in Flingern 2009

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 


Trennlinie

 

„Bei mir waren an diesem Abend Gäste aus fast allen Düsseldorfer Stadtteilen.“, erzählte Christian Roth vom atelier für raumgestaltung Roth.
Düsseldorf Dornrose roter Teppich
Die beiden großen Events „Flingern at night“ und „Flingern rollt den roten Teppich“ aus sind bereits im zweiten Jahr zu Publikumsmagneten geworden. Das Konzept, die Geschäfte in eine Veranstaltung mit einzubeziehen und den Stadtteil kommunikativ und kreativ zu präsentieren, ist aufgegangen und zieht Menschen aus allen Altersgruppen an.
Düsseldorf kostbar roter Teppich
„Man kann es gar nicht oft genug wiederholen.“, sagte Thomas Hoffmann von der Enoteca Il Mugello, „Es geht bei den Events nicht darum, an dem Abend zu verkaufen, sondern mit seinen Gästen ins Gespräch zu kommen. Gästen, denen es gefallen hat, kommen an anderen Tagen als Kunden wieder.“ Er konnte durch diese Events viele neue Stammkunden gewinnen.
Düsseldorf misfit roter Teppich
Das bestätigte auch Brigitte Klasen von der Regenbogen Buchhandlung. Was vor zwei Jahren noch unvorstellbar war ist mittlerweile Realität geworden. An schönen Wochenenden flanieren die Menschen durch Flingern.
Düsseldorf Flingern roter Teppich

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 

Eine tolle Kombination: Spanische Küche und jazzige Klänge. Das Angenehme, die exzellente Formation spielte in moderater Lautstärke. Die Gäste konnten lauschen, essen und sich unterhalten.
nachbar Flingern Düsseldorf
Seit Mai 2008 gibt es das Restaurant im ehemaligen Schmitz Katz. Die Speisekarte überschaubar, die Cocktails zwischen 17.00 und 19.00 zu moderaten 4,90 €. Die Birkenstraße hat einen gastronomischen Leckerbissen dazu gewonnen.
nachbar Cocktails Longdrinks

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

Rund um das Thema Abschied und Tod bietet Brigitte Klasen ein umfangreiches Sortiment an Büchern an, die sich auf ganz unterschiedliche Weise dem Thema nähern und helfen, sich damit auseinanderzusetzen.

Regenbogenbuchhandlung - Tour de Literatur

Nach der Begrüßung erzählte sie ihren interessierten Gästen, wie sie zu dieser Literatur gekommen ist, stellte exemplarisch ein paar Bücher vor und berichtete von den Erfahrungen und Gefühlen ihrer Kunden nach dem Lesen dieser Bücher.

Regenbogenbuchhandlung - Tour de Literatur

Und dann gab es, wie es auf dieser Tour auch üblich ist, ein kleines Büffet mit Sekt, Käse-Tomaten- Spießen und Knabbergebäck. Die Tour Besucher nahmen es gerne an. Aber wichtiger war es ihnen, auf eigene Faust in den Regalen und Auslagen der Buchhandlung zu stöbern, denn der Zeitrahmen war eng bemessen und jeder wollte seine interessanten Entdeckungen auch noch erstehen.

Regenbogenbuchhandlung - Tour de Literatur

Zum Abschied erhielt jeder Gast ein kleines Geschenk, eine „Wortsammeltüte“, aus flach zusammen genähten Buchseiten.

Regenbogenbuchhandlung - Tour de Literatur

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 


Hermannplatzfest Oktober 2008

Im nächsten Jahr geht’s weiter. Auch dann wieder wird die Bürgerinitiative Flingern die pädagogische Spielplatzbetreuung finanzieren.

Hermannplatzfest Oktober 2008

Abschied genommen hat die Bürgerinitiative Flingern an diesem Tag auch von Brigitte Kugler und ihr für ihre Arbeit in diesem Stadtteil mit einem großen Blumenstrauß gedankt, denn Ende des Jahres schließt das Stadtteilbüro.

Hermannplatzfest Oktober 2008

Bezirksvorsteherin Gudrun Großer-Göbel bekräftigte noch einmal, dass bei allen Rangeleien um die Nutzung des Hermannplatzes die Interessen der Kinder und Jugendlichen in diesem Stadtteil an erster Stelle stehen.

Hermannplatzfest Oktober 2008

„Am schönsten finde ich den Platz, wenn alle zusammen ein Fest feiern. Dann ist viel los, wir haben untereinander keinen Streit und die Erwachsenen haben gute Laune, strahlt Oleg aus Flingern, der mindestens ein Mal am Tag hier anzutreffen ist.

Hermannplatzfest Oktober 2008

Hermannplatzfest Oktober 2008

 

zum Überblick


 


 

 


Trennlinie

 



Vollends zur Posse allerdings mutiert die von Freudiger gegen Stadtverwaltung, Bezirksvertretung und Bürgerinitiative Flingern aufgelegte Campagne, wenn nun bekannt wird, dass der Bezirksvertretung seit dem 15. Juli 2008 ein Schreiben vorliegt, in dem Freudiger mit einstimmigem Vorstandsbeschluss mitteilt, dass sich sein Verein Us de Lameng vom Hermannplatz zurückzieht, um auf einem geeigneten Privatgelände seinen Sport auszutragen. In dem er ebenfalls ankündigt, die bereits gezahlte finanzielle Unterstützung zurückzuzahlen, die ihm für die Ausrichtung des Festes „Fête du Flingern“ gewährt wurde.

Was soll diese Campagne, die erst nach dem 15. Juli aufgelegt wurde? Sind Wieland Freudiger in diesem Fall die so wichtigen Eigenschaften eines Boulespielers abhanden gekommen: Augenmaß, Geschicklichkeit und Präzission? Die Bürgerinitiative Flingern, die sich in diesem Streit bisher nicht geäußert hat, legt nun eine Pressemitteilung vor, in der sie sich zum ersten und letzten Mal zum Streitpunkt Hermannplatz äußert. Ihre Darstellung ist hier einzusehen.

zum Überblick

 

 


Trennlinie

 

Ebenfalls kompromisslos zeigt er sich in einem Gespräch um die Modalitäten eines Mietvertrages. Bei 60,- € monatlicher Miete für das ehemaligen Kioskgebäudes will er zwar gerne Hauptmieter werden, aber keinen Nebenmieter neben sich dulden. Die jetzigen Mieter, die Bürgerinitiative Flingern, sollen weichen. Begründung: die Lasten des Mietvertrages seien einseitig bei ihm. Einen Kompromiss, also änderbare Mietmodalitäten, lehnt er ab.
Stattdessen schmeißt Freudiger alles hin, droht mit Rückzug seines Vereins vom Hermannplatz, droht damit das Hermannplatzfest nicht zu organisieren, greift die Bürgerinitiative Flingen an, schickt eine Liste mit 150 Unterschriften für seinen Verein an Bürgermeister Dirk Elbers. Aber damit nicht genug. Freudiger schiebt nach. Legt eine Kampagne mit Vorwürfen gegen Stadtverwaltung und Bezirksvertretung und eigener Rechtfertigung auf. Pflastert damit die Eingangstür seines Büros und sein Fenster und versucht nach Möglichkeit die Kampagne in Flingerns Geschäften und Gastronomie zu verteilen, schreibt eine Rechnung über 20.000 EURO an die Bezirksvertretung für das geleistete “soziale Engagement“.

Hermannplatz - Streit

Warum diese Kompromisslosigkeit? Boule lässt sich jederzeit ohne Holzumrandung des Spielfeldes spielen. Kann jeder Südfrankreichurlauber bestätigen, konnte er doch die Spieler auf öffentlichen Plätzen beobachten. Ein 60 qm Haus lässt sich auch von 2 Parteien nutzen. Modalitäten sind verhandelbar. Die Bürgerinitiative Flingern nutzt es für die pädagogische Spielplatzbetreuung, Boulespieler bringen ihre Kugeln in einem kleinen Köfferchen mit.

Nutzt der neu gegründete Bouleverein um Wieland Freudiger, der sich aus der Spielergemeinschaft Frankenplatz rekrutiert, vielleicht die Begriffsverwirrung von Boule und Pétanque aus? Während Boule eine Freizeitaktivität auf öffentlichen Plätzen ist auch wenn es sich in den Spielregeln an Petanque anlehnt, ist Pétanque eine Kampfsportart, die in Ligen um Plätze und Meisterschaften spielt. Diese Kampfsportart setzt nicht nur einen Verein und eine Vereinsanlage voraus, sondern auch ein abgegrenztes Spielfeld, das Boulodrome. Und natürlich braucht so ein Verein auch sein eigenes Vereinshaus für Sitzungen und Feiern. Sollte der Hermannplatz zum Vereinsgelände werden? Ist der Streit vielleicht nur aus Wut über den verlorenen Groschen entstanden? Sprach man von Boule und meinte Pétanque. Wollte sich die Spielergemeinschaft Frankenplatz mit einer Vereinsgründung in einer Kampfsportart etablieren statt sich einer Freizeitaktivität zu widmen? War das so oft beschworene soziale Engagement doch eher auf die eigenen Interessen gerichtet?

Hermannplatz - Streit

Der Hermannplatz ist in erster Linie ein Platz für Kinder und Jugendliche, ein Treffpunkt für Eltern mit ihren Kleinkindern und ein Platz für den samstäglichen Markt. Für ein Boulodrome und ein Vereinsgelände ist er zu klein. Boule als Kampfsportart wird schon lange von Düsseldorfer Sportvereinen auf diversen Bezirkssportanlagen angeboten. Boule als Freizeitaktivität hätte den Platz möglicherweise mit neuen Impulsen bereichern können. Eine Abgrenzung des Spielfeldes ist nicht erforderlich. Wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit diesem Angebot umgegangen wären, hätte die Zeit gezeigt. Im Moment zumindest können Boulespieler auf dem Hermannplatz ihrer Passion in „splendid isolation“ nachgehen. Wo bleibt das im Vorfeld so viel beschworene uneigennützige, soziale Engagement?

 

zum Überblick

 

 


Trennlinie

 

 


Hermannplatz

„Hier wurde von jemandem geplant, der keine Kinder hat.“, sagte Mutter Studzek. „Und eine fest installierte Bouleanlage plus einem Zuschuss in Höhe von 40.000 Euro für ein Haus, in dem ein Bouleverein sein Equipment unterbringen kann, sind eine Verschwendung von Steuergeldern.“ Wenn man berücksichtigt, dass sich Boulespieler in Frankreich auf geeigneten öffentlichen Plätzen treffen und sie nach dem Spiel wieder ihrer eigentlichen Bestimmung überlassen, dann ist diese Ansicht nicht von der Hand zu weisen.

Hermannplatz

Der Eröffnungstag war trotz kontroverser Diskussionen gelungen dank des Einsatzes von den Mitgliedern des Bürgervereins Flingern, der einen Großteil seiner Einnahmen aus dem Internationalen Straßenfest schon seit Jahren für die pädagogische Spielplatzbetreuung auf dem Hermannplatz einsetzt. An diesem Tag sorgten sie mit Kaffee und Kuchen, Würstchen, Bier, Wein und Softgetränken für eine gastliche Stimmung.

Hermannplatz

Die Polizeiinspektion Ost lud Kinder und Jugendliche zum beliebten Soccerspiel ein. Und wer Lust auf Bungee springen hatte, der konnte sich von der Astgabel eines alten Baumes in die Tiefe stürzen. Die Fischgesichter heizten ihr Publikum mit heißen Songs ein und die Boulespieler taten das, was sie am meisten interessierte. Wie der Hermannplatz angenommen wird und ob sich bestehende Probleme mit der Neugestaltung aufheben, das wird die Zukunft entscheiden.

Hermannplatz

zum Überblick

 

 

 

 


Trennlinie

 

„Hier ist es ja wie im Urlaub“

Mediterranes Flair machte sich an diesem Abend und in dieser Nacht breit. Das Leben verlagerte sich übergangslos von drinnen nach draußen. Tische und Stühle luden zum Verweilen ein, rückten, Besucher, Gäste, Stadtteilbewohner zusammen und brachten sie ins Gespräch.„Hier ist es ja wie im Urlaub.“, sagte Angelika Berkel erstaunt, „Tolle Stimmung habt ihr hier.“, freute sich Joachim Studt, der Flingern vor Jahren den Rücken gekehrt hatte, „Erstaunlich, wie sich der Stadtteil gewandelt hat.“

Flingern at night 2008

Geschäftsinhaber hatten sich mächtig ins Zeug geschmissen
Für gute Stimmung sorgten nicht nur die Nachtbummler. Flingerns Einzelhändler hatten sich für diesen Abend so einiges einfallen lassen. Alle empfingen ihre Gäste mit Getränken und Knabbereien. Es gab Live Musik, Rabatte, Tombolas und besondere Produktangebote nur für diese Nacht.

Flingern at night 2008

Wer die Oldtimer Show bei der Regenbogen Buchhandlung auf der Lindenstraße besuchte, stand plötzlich genau vor dem roten Jaguar E, dem Star in den Autoquartetten der sechziger Jahre, der so manches Kinderherz hat höher schlagen lassen.

Flingern at night 2008

Flingerns Bewohner waren stolz auf ihren Stadtteil

Das Schöne an diesem Abend: Flingern at night vereinte Jung und Alt, Einheimische und Fremde, Düsseldorfer und Besucher aus anderen Städten. Alle kamen auf ihre Kosten, für jeden war etwas dabei.

Flingern at night 2008

Und die Flingeraner, sie waren stolz auf ihr Viertel. „Ob wir das im nächsten Jahr noch steigern können?“, fragte Brigitte Klasen aus der Regenbogen Buchhandlung. Flingern kann.

 

zum Überblick

 

 



 

 


Trennlinie

 

Internationales Straßenfest

„20.000 Besucher werden es diesmal wohl gewesen sein“, sagte uns Eberhard Kentrup, der Vorsitzende der Bürgerintiative Flingern, stolz. Und stolz kann er nicht nur auf die diesjährige Veranstaltung sein. Über 0,4 Millionen EURO sind in den letzten 30 Jahren mit dem Straßenfest erwirtschaftet worden und in die Unterstützung von Senioren- und Jugendarbeit sowie hilfsbedürftiger Menschen innerhalb Flingerns  geflossen.

Internationales Straßenfest

Der Erlös des diesjährigen Internationalen Straßen- und Kinderfestes Flingern wird die Pädagogische Spielplatzbetreuung auf dem Hermann-Platz sicherstellen. Von Mai bis September wird hier regelmäßig mittwochs von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr eine Spielplatzbetreuung, unter anderem mit kulturpädagogischen Projekten angeboten.

Internationales Straßenfest

Der Hermannplatz war der Bürgerinitiative von je her ein besonderes Anliegen gewesen und wurde auch in den Jahren zuvor immer mit Geldmitteln bedacht.

Internationales Straßenfest

Darüber hinaus übernimmt die Bürgerinitiative ebenfalls ab Anfang Mai bis Ende September im Stadtwerkepark an der Kettwiger Straße die pädagogische Spielplatzbetreuung, und
zwar donnerstags von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

 

zum Überblick

 


Trennlinie

 

 

 

Mi camino, Korsetts für sie und ihn: "Alle drei Events waren durchweg positiv. Es gab viel Kundenfrequenz, wir haben nette Leute kennengelernt. Bei solchen Events haben die Menschen mehr Muße. Und natürlich war das Jahr dadurch umsatzstärker."

Geschenkidee: " Ich habe bei allen drei Events mitgemacht. "Flingern at night" war für mich das beste mit dem größten Umsatz und der größten Bewegung. Die zweite Aktion war nicht so gut. Da habe ich mir mehr versprochen. Aber die Weihnachtsaktion lief dann wird gut."

Regenbogenbuchhandlung: "Die drei Veranstaltungen waren sehr belebend. Wir haben die Kunden anders kennengelernt und viele Querverbindungen zwischen ihnen entdeckt. Es sind nachbarliche Verbindungen entstanden. Ich kaufe jetzt selber sehr viel mehr in Flingern ein. Und der Umsatz ist in diesem Jahr auch höher. Das Weihnachtsgeschäft 2007 fiel deutlich besser aus als im Jahr zuvor."

Trinkhalle: " Ich habe bei "Flingern Rallye+Es(s)capaden" und "Flingern rollt den roten Teppich aus" mitgemacht. Bei der Flingern Rallye war mein Lokal überwältigend voll. Die Leute standen sich quasi auf den Füßen. Wahnsinn. Bei der letzten Veranstaltung war auch viel zu tun, aber samstags ist das Lokal immer gut gefüllt. Wie viele über die Aktion gekommen sind, lässt sich daher schwer sagen, aber es werden schon einige gewesen sein."

atelier für raumgestaltung Roth: "Für uns sind die drei Veranstaltungen zuerst einmal großartige Werbeveranstaltungen. Bei unserem Angebot ist von vornherein klar, dass wir an den Veranstaltungsabenden keinen großen Umsatz machen werden. Aber es ist die Nachhaltigkeit, die sich aus solchen Events ergibt. Menschen, die an diesen Tagen zwanglos unsere Gäste waren, kamen nach den Veranstaltungen wieder und wurden gute Kunden."

Misfit: " Ich bin mit meinem Modegeschäft neu in Flingern und habe natürlich sofort bei "Flingern rollt den roten Teppich aus" mitgemacht. Ich habe ja mit allem gerechnet, aber das war überwältigend. Von morgens 12 Uhr bis nachts 12 Uhr ging es bei mir rund. Es waren ununterbrochen Kunden da. Kunden, die ich bisher nicht in Flingern gesehen habe. Eine ganz andere Liga. Und die haben gekauft, gekauft, gekauft."

Bei so viel positiver Resonanz geht es 2008 natürlich weiter. Im Mai zuerst einmal mit einer Neuauflage von "Flingern at night".

 

zum Überblick

 



Trennlinie

zurück
Trennlinie