Jahresempfang der Bezirksvertretung 2011

Verfasst von technik am 14. Juni 2011 - 11:50 in Annelies Böcker, Bezirksvertretung, Dirk Elbers, Düsseldorf, Flingern, Philipp Kohlen Priebe, theater flin

Annelies Böcker sorgte auf dem Jahresempfang der Bezirksvertretung für eine Überraschung

Persönlicher Gedankenaustausch zwischen Bürgern und Politikern, Rückblick auf die vergangene Arbeit, Vorausschau auf die künftige, was wurde erreicht, was soll erreicht werden - ein Jahresempfang der Bezirksvertretung gibt dazu Gelegenheit.

Jahresempfang Bezirksvertretung 2011

Am Mittwoch, 8. Juni 2011, hat die Bezirksvertretung 2 Bürger, Vereine und Aktive zum diesjährigen Jahresempfang geladen. Pünktlich um 19 Uhr war der Saal des Pestalozzihauses in Flingern, Grafenberger Allee186 bis auf den letzten Platz gefüllt. Auch Oberbürgermeister Dirk Elbers war gekommen und versicherte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit zwischen Rathaus und Bezirksvertretung.

Bezirksvorsteherin Annelies Böcker (CDU) lud in ihrer Rede zum virtuellen Rundgang durch den Bezirk ein, um vergangene und zukünftige Arbeit der Bezirksvertretung vorzustellen. Wichtig ist ihr der tägliche Kontakt mit den Bürgern, um gemeinsam mit ihnen den Stadtbezirk zu einem Stück Heimat zu gestalten. Handlungsfelder wie Stadtgestaltung, Sport und Kultur gehören zu den Schwerpunkten, die sich die Bezirksvertretung 2 seit anderthalb Jahren gesetzt hat. Gefördert werden diese Schwerpunkte durch die in den Bezirken zur Verfügung stehenden Bauunterhaltungsmittel, die annähernd verdoppelt, während die darüber hinaus für die allgemeine Arbeit der Bezirksvertretung bereitgestellten Haushaltsansätze ungekürzt vom Rat der Stadt zur Verfügung gestellt wurden.

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Auf den Weg gebracht wurden bereits dringend erforderliche Instandsetzungsmaßnahmen an Schulgebäuden und anderen öffentlichen Gebäuden. Auf der Schwelmer Straße werden kurzfristig drei Wohngebäude und eine Tiefgarage entstehen mit insgesamt 130 Wohnungen und umgebender Frei- und Grünfläche.

1000 Wohnungen neben Gewerbe- und Büroeinheiten sind auf dem ehemaligen Hohenzollergelände an der Schlüterstraße geplant. Der genaue Baubeginn wird noch durch Verhandlungen zwischen Stadt und Investor verzögert. Wichtig ist der Bezirksvertretung, dass Wohnungen aller Kategorien in Flingern entstehen. Der Ausbau der geplanten Ortsumgehung Flingern und deren zügige Ausführung ist ein weiteres Anliegen der Bezirksvertretung.

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

In ihrer Rede stellte Annelies Boecker ebenfalls klar, dass unabhängig von den neuen Planungsideen für den Umbau des Allwetterbades in Flingern, es der Bezirksvertretung wichtig sei, den Standort für die Schwimmbegeisterten und Wassersportler sowie für den ansässigen Schwimmverein dauerhaft zu sicher.

Zum Schluss ihrer Rede hielt Annelies Böcker noch eine Überraschung parat. Sie bat Philipp Kohlen Priebe, den Leiter des Theater FLIN zu sich und verlieh ihm die Ehrenauszeichnung der Bezirksvertretung. Das Theater FLIN sei eine „feste Größe“ in der Kulturlandschaft Flingerns geworden und trage zur dynamischen Entwicklung des Stadtteils bei. Zehn Jahre ein hochprofessionelles Theater unermüdlich ehrenamtlich zu führen suche seinesgleichen.

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011 Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011 Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011 Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011 Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011 Jahresempfang der Bezirksvertretung 8. Juni 2011

Social Bookmarks

share