Veranstaltung in Flingern Oktober 2015

Verfasst von hanenberg am 3. Oktober 2015 - 18:14 in


 

Kalender

 

onomato künstlerverein

 

Löschen
Symposium über das Weniger Werden
In Form von Vorträgen, Konzerten, Ausstellung
01.-11.10.2015

Unsre Geschichte perpetuiert und rechtfertigt sich über Akkumulation. Der Begriff des “Fortschritts” gibt Zeugnis davon. “Zeit” wird hier verstanden als ein Kontinuum, in das unendlich viel Wollen eingefügt werden kann. Das Kunstwerk “Kontinuität” von Max Bill, eine aus Marmor gehauene unendliche Schleife, die sich die Deutsche Bank in Frankfurt/M. vor ihr Tore platziert hat, gibt Zeugnis solchen Zeit -und Geschichtsverständnisses.

Jenseits dessen jedoch gab und gibt es Versuche, das Diskontinuierliche herauszufordern, durch Stillstellung der Bewegung etwa (Walter Benjamin), im Zögern, verkleinern, maskieren oder auch durch Prozesse des Löschens.

Das Symposium widmet sich eben diesem Begriff. Löschen als Form soll unter literarischen, philosophischen, religiösen und künstlerischen Gesichtspunkten befragt und zur Diskussion gestellt werden.

Dabei wählt das Symposium 3 verschiedene Darstellungsformen: Vortrag, Konzert und Ausstellung.

Das Symposium wird kuratiert von Christoph Korn und Katharina Mayer

Das vollständige Programm mit weiteren Informationen finden sie hier: symposium-loeschen.de

 
Eröffnung und Einführung
Donnerstag, 01.10.  19:00 Uhr


19:00 Uhr Vortrag, Dr. Marco Sorace: "Michel de Certeau - oder: die theologischen Implikationen der Praxis digitalen Löschens"

Im Informationszeitalter machen wir die Erfahrung, dass digitale Daten unseres Handelns, die wir gerne löschen würden, oft eine unkontrollierbare Permanenz haben. Wenn man dieses zunächst nur technische und profane Phänomen in den Kontext der jüdisch-christlichen Kultur überträgt, rührt es an fundamentale theologische Fragen: Ist jede unserer Handlungen im „Buch des Lebens“ verzeichnet oder kann daraus unter gewissen Umständen etwas „gelöscht“ werden? Mit kaum zu übertreffenden Scharfsinn hat sich bereits der französische Soziologe, Psychoanalytiker und Theologe Michel de Certeau (1925-1986) auch solcher Zusammenhänge angenommen. Von seinen Analysen soll im Vortrag die Rede sein.

20:30 Uhr Hör-Konzert, Christoph Korn: SIMEON (2013)

Ein Sinuston wird über einen mitten im Raum platzierten und am Boden liegenden einzelnen Chassis Speaker widergegeben.
Der Sinuston in seiner raumgreifenden Materialität erfüllt den Raum mit Klang. Über einen Zeitraum von 20 Minuten jedoch löscht sich der Sinuston sukzessive. Auf diese Weise leert sich der Raum Stück für Stück und gerät in ein ganzes Schweigen.
Dauer: 20 Minuten

 
“nichts als der ort wird am ort geschehen sein“
Ein Abend mit Antoine Beuger
Freitag, 02.10.  19:00 Uhr


Vortrag von Antoine Beuger, anschließend Konzert: Antoine Beuger: keine fernen mehr (2010), Antoine Beuger: leises Pfeifen

das blaue glühen
der rittersporn - nur asche
im ersten dämmern

 
Vortrag und Konzert
Samstag, 03.10.  19:00 Uhr
Ubbo Kügler: Palimpsest


Am Anfang steht die Löschung der Information auf einem Blatt durch Abschaben oder Übermalen. Die Oberfläche wird wieder verwendet. Unter der neuen Information taucht der gelöschte Inhalt als Schatten oder Erinnerung wieder auf. Das Palimpsestieren kann auch als Metapher für geistige und kreative Prozesse verwendet werden.
 

anschließend Konzert:
Miki Yui: mamagoto (2010)


Miki Yui: audio recorder, audio player, speaker, diverse materials variable dimensions Miki Yui often takes interest

Miki Yui often takes interest in small sounds bordering the limits of our perception, and produce simple almost minimalistic set-up’s, which heighten the spectator’s attention to environmental and produced sound. Investigating sound as a mediation between the experienced physical space and spaces of memory and imagination, her work deals with appearance, disappearance and existence. Miki Yui lives and works in Dusseldorf, Germany.

Her work „mamagoto“ refers to a game that children play from time immemorial across the world (in this case, obviously, it refers to Japanese children) that consists in imitating adults' culinary practices: as a matter of fact, the word 'mama' (which belongs to baby talk and is borrowed from the ancient spoken language) means 'food', especially rice, while 'goto' (or 'koto') means 'thing', or 'object'

Dauer: ca. 20 Minuten

 
Löschen/Streichen? – Über das Entfernen in der Literatur
Vortrag von Claas Morgenroth
Mittwoch, 07.10.2015  19 Uhr


Zu den seltsamen Freuden der Editionsphilologie gehört, all die Spuren und Zeugnisse, die im Zuge des Schreibprozesses zurückbleiben, wieder sichtbar zu machen um auf diese Weise dem Ereignis des Schreibens zum Leben zu verhelfen. Sie stößt dabei auf den erstaunlichen Umstand, dass dem Schreiben immer auch das Nicht-Schreiben, Tilgen, Löschen und Entfernen innewohnt. Und so hat der französische Literaturwissenschaftler Jean Bellemin-Noël darauf hingewiesen, dass nach frz. litté-rature (rature, ‚Streichung‘) der Begriff der Literatur nicht ohne das Streichen gedacht werden kann. Er kann sich hier auf eine lange Vorgeschichte berufen, die bis zum Stilbegriff der Rhetorik zurückreicht. Dort übernimmt das Streichen eine bedeutende Funktion im Ornatus, der der detractio (Wegnahme/Unterdrückung) und der immutatio (Auswechslung/Vertauschung) einen bedeutenden Anteil an der stilistischen Arbeit zurechnet. Wie aber lässt sich die produktive Negativität des Löschens wieder zum Vorschein bringen? Und wie stellt sich die Rekonstruktion des Entfernten und des Entfernens im Rückspiegel der Geschichte und ihrer Textzeugnisse dar? Schließlich zählt es zu den Eigenarten des Löschens, nicht mehr gesehen und gehört werden zu wollen. Wie das gelingt und misslingt, zeigt die Literatur – an diesem Abend an ausgewählten Manuskripten von Heinrich Heine, Georg Trakl und Rainer Maria Rilke.

 
Ausstellung zum Thema Löschen
04.-11.10.2015


mit Werken von Wulf Aschenborn, Ingrid Bacher, Thomas Brandt, Gabriele Fecher, Armin Hartenstein, Susanne Hartmann, Thomas Keller, Hanna Koch, Christoph Korn, Julia Kroepelin, Norbert Kraus, Ubbo Kügler, Katharina Mayer, Emanuel Mir, Stephan Pabst, Mads Dahl Pedersen, Gerhard Richter, Frank Schablewski, Helmut Schweizer, Anne Wissmann, Miki Yui.

So. 04.10.  17 Uhr: Ausstellungs-Eröffnung
Einführung: Christoph Korn

So. 11.10.  17 Uhr: Finissage
Vortrag von Axel Grube


Öffnungszeiten: Sa. und So. 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung: fenster@onomato-verein.de

 
Eine Stimme zarten Schweigens. Theologie ohne Theos
Finissage und Vortrag von Axel Grube
Sonntag, 11.10.2015  17 Uhr


Die Methodik des »Löschens« mag nicht zum Nichts führen, sondern eher zum Frei-halten; zur Empfängligkeit.

Vielleicht umso mehr wenn es - wie etwa in der Arbeit von Christoph Korn - in einer Form, als Vorgang, erlebt oder bewusst gemacht wird, mag sich eine besondere Hörbarkeit, ein Horchen, ein »Genuss«, die Heimat eines Horchens, andeuten: die Möglichkeit des Vernehmens einer überdeckten Stimme. "Sei mal ruhig, ich hör da was.“

Aber was sagt diese Stimme?
 

 

Offenes Monatstreffen
Dienstag, 06.10.  19:00 Uhr

Einmal im Monat treffen wir uns, um die vergangenen und vor allem zukünftigen Aktivitäten zu besprechen. Neue Mitstreiter sind stets willkommen.

 

Paul Cézanne
Vortrag von Jens Stittgen
Dienstag, 13.10.2015  20 Uhr

Überwindung des Konzepts des bloßen Momentanismus zugunsten Erarbeitung überzeitlicher Wahrheit mithilfe des Bildes.

Paul Cézanne (1839 - 1906), französischer Maler, sucht in seinen Bildern von der Verwiesenheit in den bloßen Augenblick wie beim Impressionismus zu einer bildnerischen Formulierung zu gelangen, die überzeitliche Gesetzmäßigkeit allein aus den Mitteln der Malerei erzeugt, bzw. erkennbar werden lässt. „Kunst ist eine Harmonie parallel zur Natur“.

 

Σήμα
Σώμα
Elisabeth Mühlen
17.10. - 25.10.2015
Eröffnung am 16.10.201
5
Zeichen - Körper: Eine Zwillingszone von Malerei und Zeichnung entwerfen die Arbeiten von Elisabeth Mühlen: eine erspürte Trennung, ein wandernder Blick auf die Umgebung und die Bilder, Zweiheit in den Augen und das in einer strichweise gemessenen Zeit.
www.elisabeth-muehlen.de
 

Fr. 16.10.  19 Uhr: Eröffnung
Einführung: Norbert Kraus

Di. 20.10.  20 Uhr: Werkgespräch
Gesprächpartner: Jens Stittgen

Die Öffnungszeiten werden noch bekanntgegeben,
Anfragen bitte an: fenster@onomato-verein.de

 

Jackson Pollock
Vortrag von Jens Stittgen
Dienstag, 27.10.2015  20 Uhr

Malerei als Spur des in der konkreten Zeit stattgehabten malerischen Aktes.

Jackson Pollock (1912 - 1956), amerikanischer Maler, macht als ein Hauptvertreter des amerikanischen abstrakten Expressionismus das Bild zum Zeugnis der in Raum und Zeit durchgeführten Malhandlung, deren Spuren auf der Leinwand im späteren Werk nichts anderes zeigen wollen als sich selbst („dripping“) - subjektive Selbstentäußerung des Künstlers als Durchbruch zu übergreifender Wahrheit.

 


Melancholia - Rückzug oder Denk-Ort?
Freitag, 30.10.2015  20 Uhr

„Die Zeit, sei es als unbewusst gelebte oder als bewusst erlebte, ist immer zugleich ein Verhältnis zu den anderen.“ (Thomas Fuchs)

Ob es ein Gefühl des „Zu-spät-seins“, des „nicht-mehr“, der Sinnlosigkeit und Verlorenheit ist oder – im Gegenteil – das der gesteigerten Präsenz: diese Befindlichkeiten sind durch spezielle Zeit-Bezüge gekennzeichnet. Alles eine Frage des Zeitpunkts, der Stimmung, der Perspektive?

Ein Expose ́ mit 4 Beiträgen:

    Vorschau: „Melancholopoly. Ein Spiel mit der Zeit.“ - Elisabeth Luchesi
    Vortrag: „ Lähmung und Antrieb.“ - Dr. Lorenz Wilkens, Berlin
    Hörstück: „ Aus der Spur“ von Joachim Rüsenberg
    Karaoke mit Elisabeth Luchesi: aus der „Winterreise“ (Franz Schubert)
    sowie Stücke von Henry Purcell und Morton Feldman
 

 

Oktoberfilme – Videokunst in Flingern
29.-31.10.2015

Wir beteiligen uns mit zwei nächtlichen Schaufester-Vorführungen an den "Oktoberfilmen" im BBK Düsseldorf. Von Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht werden die onomato-Schaufenster zur Kino-Leinwand. Am Freitag, Samstag und Sonntag können sie auf der Birkenstraße 97 sehen:

Igor Shin Moromisato: "Catador / der Straßensammler"
Der “Catador” (Straßensammler) ist eine typische Figur in allen großen Städten in der Welt. Sie sind meistens einfache Menschen und sie laufen durch die Stadt um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Der Hauptcharakter dieses Projekts hat eine ähnliche Beschäftigung, er flaniert durch die Straßen auf der Suche nach verschiedenen Objekten für sein Überleben.

Petra Warrass: "Guides"
„Guides” zitiert die stereotyp-idealisierten Portraits Prominenter, abgebildet auf wöchentlichen Fernsehzeitschriften. Die collagierte Aneinanderreihung zur Endlosschleife demaskiert die Vorstellung eines vermeintlichen Schönheitsideals.

In diesen Off-Räumen in Flingern können sie "Oktoberfilme" sehen: Onomato, plan.d., Büro47 und das WBZ (Artrium)
Die Hauptveranstaltung am Fr., 29.10. finden sie hier: www.bbk-kunstforum.de/index.php/bbk-kunsttermine/events/oktoberfilme.html
 


onomato künstlerverein
Birkenstrasse 97 (Standort)
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211 38738740
www.onomato-verein.de
kontakt[at]onomato-verein.de

zurück zum Überblick
BBK Kunstforum

 

BKK Kunstforum " Der Schmale Grat"

Der schmale Grat

Zwischen Hoffen und Bangen, zwischen wuchtig und grazil, einfarbig und bunt, zurückhaltend und laut Balance zu halten ohne langweilig zu werden...

das Thema läßt viele Interpretationen zu...

Ausstellung vom 1.Oktober (Eröffnung) bis 18.Oktober 2015

teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Alexander von Goch
Boris Kalinski
Rita Klein
Andreas Matyas
Angelika Stiennecke
Tilman Schmitten
Helmut Welsch

Zu der Eröffnung am 01.10.2015 um 19:30 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen!

Einführung: Sigrid Blomen-Radermacher, Kunsthistorikerin

Öffnungszeiten:
Fr / Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Eintritt frei!
 


BBK Kunstforum - Düsseldorf Flingern


BBK-Kunstforum
Birkenstrasse 47 (Standort)
40233 Düsseldorf
Tel/Fax: 0211-354461
www.BBK-Kunstforum.de

zurück zum Überblick
Heaven7 und CAFÉ NEBENAN


Heaven7 und café nebenan Oktober 2015

Sonntag, 25. Oktober 2015, um 17 Uhr
Zwei Stimmen - Zwei Gitarren
Literatur-Jazz-Folk-Blues
Lesetheater mit Klaus Grabenhorst und der “Little Stringtime“-Band
Dagi Jung-Schmitz (Stimme) - Jupp Schmitz (4-saitige Gitarre)
Klaus Grabenhorst (Gitarre)
www.klaus-grabenhorst.de


Samstag, 31. Oktober 2015, um 19 Uhr
VERNISSAGE IM HEAVEN7
„Give me a smile“
Sabine Remy - Collagen
www.miriskum.de
--> Ausstellung vom 31. Oktober bis 31. Dezember


 HEAVEN 7 und CAFÉ NEBENAN
Grafenberger Allee 145 (Standort)
40237 Düsseldorf-Flingern
Tel.: 0211 - 23 03 636
http://www.heaven7.info

zurück zum Überblick
Tanzhaus NRW

Tanzhaus NRW in Düsseldorf Flingern


Raimund Hoghe
„Pas de Deux"
Dauer: 120 Min.

Fr 02.10.     20:00     Großer Saal     € 19,-
Sa 03.10.     20:00     Großer Saal     € 19,-

 

Offene Probe von B2B / Gui Garrido
„Best Beast Rise Up"
Im Rahmen der Reihe Melancholie & Muskeln

Mi 07.10.     15:00     Kleiner Saal     Eintritt frei


Showing Tanzcamp
Fr 09.10.     18:00     Kleiner Saal     Eintritt frei


Eko Supriyanto
„Cry Jailolo"
Dauer: 55 Min. / Sa Aftershow-Workshop sowie Publikumsgespräch

Fr 09.10.     20:00     Großer Saal     € 22,-
Sa 10.10.     20:00     Großer Saal     € 22,-


Lili M. Rampre & Lihito Kamiya
„Objet petit a" Uraufführung + „Fragments of Nostalgia"
Dauer: 70 Min. mit Pause / Fr anschl. Publikumsgespräch

Do 15.10.     20:00     Studio 6     € 14,-
Fr 16.10.     20:00     Studio 6     € 14,-
Sa 17.10.     20:00     Studio 6     € 14,-


European Buck Session
Ltg. Kofie & Osei

Sa 17.10.     16:00     Großer Saal     


B2B Back to Basics / Gui Garrido
„Best Beast Rise Up" Uraufführung
Im Rahmen der Reihe Melancholie & Muskeln
Dauer: 60 Min. / Mi 07.10. 15:00 Offene Probe

So 18.10.     18:00     Kleiner Saal     € 8,- für alle
Di 20.10.     11:00     Kleiner Saal     € 8,- für alle


Eastman/Sidi Larbi Cherkaoui
„Fractus V" Dt. Erstaufführung
Dauer: 70 Min. / Sa 19:00 + So 17:00 Physical Introduction / Sa im Anschluss Publikumsgespräch / Fr + So im Anschluss Filmdokumentation über Sidi Larbi Cherkaoui „The need to dance", NL 2014, 58 Min.

Fr 23.10.     20:00     Großer Saal     € 35,-/25,- (Reihe A/B)
Sa 24.10.     20:00     Großer Saal     € 35,-/25,- (Reihe A/B)
So 25.10.     18:00     Großer Saal     € 35,-/25,- (Reihe A/B)


tanzfuchs PRODUKTION/ Barbara Fuchs
„Alles im Eimer!“
Im Rahmen der Reihe Kleine Monster
Dauer: 45 Min. mit anschl. Einladung zum Mitmachen

So 25.10.     15:00     Kleiner Saal     € 8,- für alle


New Fall Festival
im tanzhaus nrw

Do 29.10. 20:00 Balthazar / Fr 30.10. 20:00 Curtis Harding / Sa 31.10. NRW-Abend mit Bukahara, Keshavara & WOMAN / So 01.11. 20:00 Two Gallants
 

Tanzhaus NRW in Düsseldorf Flingern


Tanzhaus NRW
Erkrather Straße 30 (Standort)
D-40233 Düsseldorf Flingern
Tel.: 0211 / 17270 - 0
www.tanzhaus-nrw.de
Die
Tickets bekommen Sie direkt hier!

zurück zum Überblick

Capitol Theater


Capitol Theater in Düsseldorf-Flingern / Musicals

 

Aktueller Spielplan:

TAP DOGS - Capithol Theater -  Düsseldorf
 

Termine Mittag Nachmittag Abend
01 Do Okt 2015
    20:00 / Düsseldorf
HÖCHSTE ZEIT - Düsseldorf 
02 Fr Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
HÖCHSTE ZEIT - Düsseldorf
03 Sa Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
HÖCHSTE ZEIT - Düsseldorf
04 So Okt 2015
    20:00 / Düsseldorf
HÖCHSTE ZEIT - Düsseldorf
16 Fr Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
QUATSCH Comedy Club
17 Sa Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
QUATSCH Comedy Club
23 Fr Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
Der Zauberer von Oz
24 Sa Okt 2015   15:00 / Düsseldorf
Der Zauberer von Oz

20:00 / Düsseldorf
Saeid Shanbezadeh live in Düsseldorf

20:00 / Düsseldorf
Der Zauberer von Oz

25 So Okt 2015     20:00 / Düsseldorf
Der Zauberer von Oz
30 Fr Okt 2015    

19:30 / Düsseldorf
Cavequeen
   
20:00 / Düsseldorf
Patrice

30 Sa Okt 2015     19:30 / Düsseldorf
Cavequeen

20:00 / Düsseldorf
Marianne Faithful

Tickets zu den Veranstaltungen!


Capitol Theater
Erkrather Straße 30 (Standort)
D- 40233 Düsseldorf-Flingern
Tel: 0211 7344151
www.capitol-theater.de

plan.d.

 

Ausstellung "alter duo" Galerie plan. d. Düsseldorf Flingern

"alter duo"
katharina mayer
und
andrea isa

 

ausstellungsdauer:
vernissage: samstag 26.september  :00 uhr
finissage: sonntag 11. oktober 15:00 uhr

Ausstellungsort:
 produzentengalerie plan. d


 

Ausstellung "gezinkte Würfe -Scheinsichten" Galerie plan. d. Düsseldorf Flingern

"gezinkte würfe - scheinsichten"
uscha urbainski
und
heike j wurthmann

 

ausstellungsdauer:
vernissage: samstag 17.september  19:30 uhr
finissage: sonntag 08. november 15:00 uhr

Ausstellungsort:
 produzentengalerie plan. d



plan.d
Dorotheenstrasse 59 (Standort)
40235 Düsseldorf Flingern
Mobile: 0172 / 264 20 99
www.galerie-plan-d.de

zurück zum Überblick
Zakk

Kulturzentrum Zakk in Düsseldorf Flingern

ausgewählte Termine:


02.10.15 Freitag
20:00 Uhr
Kneipe
Einlass: 19:00

Neuvorstellungen!
LESBAR – EIN LITERARISCHER SCHLAGABTAUSCH
Ein Bühnengespräch wie Tortenbacken: mixen, ein bisschen Dreck machen und am Ende irgendwie schön.
Eintritt frei.

02.10.15 Freitag
22:00 Uhr
Halle
Einlass: 22:00

Lesbisch, bi, queer oder hetero? Egal, hauptsache nur für Frauen:
FRAUENSCHWOOF
Sie tanzt! Pop, House, Soul und Charts. Ab 23.00 Uhr TRÄSCHPARTY im Club.
AK 6,– €
zakk-Ermäßigungen    
5er Karte 25,- €


03.10.15 Samstag
23:00 Uhr
Halle
Party

ZAKK ON THE ROCKS
Die größte Rockparty der Stadt dreht die Amps auf! Neuzugang DJ Guybrush Beatwoot (Pulp, Duisburg; Matrix, Bochum) präsentiert das Beste aus Rock, Post-HC, Metalcore, Nu-Metal und Alternative.
AK 6,– €
zakk-Ermäßigungen    
5er-Karte 25,-EUR


05.10.15 Montag
10:00 Uhr
Raum 4
Einlass: 9:30

Für Jugendliche ab 14 Jahren mit und ohne Zuwanderungsgeschichte
LEGENDS & LOSERS: TEXT UND COMICWERKSTATT
Wie sehen die Helden von heute aus? Was können uns Märchen und Legenden über die heutige Zeit erzählen? Infos & Anmeldung: Svetlana Chernyshova, svetlana@zakk.de, Tel: 0211-9730053
Eintritt frei.

 

06.10.15 Dienstag
10:00 Uhr
nicht im zakk

Literatur für junge Menschen
KOPFWEIDE: SPRACHE IST EIN SPIEL - BÜCHER SIND SPIELWIESEN!
Die jungen Literaturtage feiern ihren 10. Geburtstag! Dazu haben wir für euch ein Programm mit Extras zusammengestellt: Lesungen & Kurzworkshops für Schulklassen, fünf Workshops in den Herbstferien.
Teilnahme 45 Euro inkl. Material


06.10.15 Dienstag
20:00 Uhr
Halle
Einlass: 19:00

The Miner's Canary - Tour
AKUA NARU
HipHop plus Jazz, Neo Soul, Blues und R&B
VVK 16,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


07.10.15 Mittwoch
09:30 Uhr
Kneipe

Erwerbslosenfrühstück
MITTWOCHSFRÜHSTÜCK
Das Düsseldorfer Erwerbslosenfrühstück in Eigenregie von/für Erwerbslose. Jeden letzten Mittwoch im Monat: Biofrühstück. Gruppen bitte anmelden unter: mittwochsinfo@googlemail.com
Frühstücksbuffet 1,50 €


07.10.15 Mittwoch
19:00 Uhr
Raum 4

Informationsabend
GREENPEACE DÜSSELDORF STELLT SICH VOR
Dia-/Filmvortrag über Prinzipien, Ziele, Erfolge von ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen bei Greenpeace
Eintritt frei


08.10.15 Donnerstag
20:00 Uhr
Club
Einlass: 19:00

New Düsseldorf Pop Hardcore Special
ATOA & DECEMBER YOUTH
Workshop & Concerts
Eintritt frei.


09.10.15 Freitag
13:00 Uhr
Club

Feier der Mädchenkultur-Wochen 2015
MÄDCHENFEST IM ZAKK – PARTY!
Feiert gemeinsam, werdet aktiv und lasst uns zusammen laut werden auf eurer Party kurz vor dem Internationalen Mädchentag! Schaut euch an, was andere Mädchen geschaffen haben und macht mit bei vielen verschiedenen Aktionen!
Eintritt frei

 

10.10.15 Samstag
16:00 Uhr
Raum 3

Der Düsseldorfer Poetry Slam präsentiert:
VIER GEWINNT RAHMENPROGRAMM: INTERMEDIALE SCHREIBWERKSTATT: »ID« - IDEE, IDENTITÄT, IDENTI-FIKTION
Im Projekt ID erhaltet ihr einen Überblick über Textformen, das Format Poetry Slam, verschiedene Plattformen und die Möglichkeiten, Text/e mit anderen Medien zu kombinieren. Ihr fotografiert, was für euch »Identität« bedeutet.
Eintritt frei.


13.10.15 Dienstag
20:00 Uhr
nicht im zakk

Literatur in der BUTZE
DÜSSELDORFER LESEBÜHNE: TRIO MIT VIER LEUTEN
Fünf Autoren, drei Musiker – ein Lesebühnentrio! Am 13. Oktober trifft sich erneut Düsseldorfs humoristischste Bildungsbastion in der Butze an der Weißenburgstraße 18. Kommen Sie früh. Dann können Sie sitzen!
AK 5,– €


14.10.15 Mittwoch
16:00 Uhr
Halle

Greenpeace Düsseldorf lädt ein
KLEIDERTAUSCHBÖRSE
Textilien-Tausch in Flingern. Es gibt Infos, Tipps und viel, viel Kleidung. Der Eintritt ist natürlich frei.
Eintritt frei


14.10.15 Mittwoch
21:00 Uhr
Club

Einlass: 20.00
Afrika - Tour 2015
DAGOBERT
der Berliner Sänger und Songwriter stellt sein zweites Album "Afrika" vor. Neo-Chanson trifft auf Thrash-Metal-Gitarre! Präsentiert von coolibri
VVK 10,– € / AK 12,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


16.10.15 Freitag
16:00 Uhr
Raum 3

Der Düsseldorfer Poetry Slam präsentiert:
VIER GEWINNT RAHMENPROGRAMM: INTERMEDIALE SCHREIBWERKSTATT: »ID« - IDEE, IDENTITÄT, IDENTI-FIKTION
Im Projekt ID erhaltet ihr einen Überblick über Textformen, das Format Poetry Slam, verschiedene Plattformen und die Möglichkeiten, Text/e mit anderen Medien zu kombinieren. Ihr fotografiert, was für euch »Identität« bedeutet.
Eintritt frei.

 

17.10.15 Samstag
14:00 Uhr
nicht im zakk

Otto Pankok und das Junge Rheinland
„WIR FÜHLTEN UNS WIE DYNAMIT UND WOLLTEN GANZ DÜSSELDORF IN DIE LUFT SPRENGEN.“
Ein SPAZIERGANG vom Höherweg (früher „Zigeunerlager“) über den Nachbarschaftspark Schlesische Straße bis hin in die Otto-Pankok-Straße zeigt die Wirkungsstätten Otto Pankoks bzw. den Lebens- und Leidensweg seiner Protagonisten.
Eintritt frei.


18.10.15 Sonntag
11:00 Uhr
Kneipe
Einlass: 10:30

Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion
DEUTSCH - GRIECHISCHER LITERATURSALON MIT ANDREAS ARNAKIS
In der deutsch-griechischen Matinee wird diesmal Andreas Arnakis zu Gast sein, der aus seinem Gedichtband "Der weiße Wal am Rhein" lesen wird. Moderation: Niki Eideneier.
Frühstücksbuffet 6,50 €


19.10.15 Montag
20:00 Uhr
Club
Einlass: 19:00

Endlich wieder Geld -Tour
ZUGEZOGEN MASKULIN
mit ihrem aktuellen Album "Alles Brennt" im zakk! Support: Die Shitlers
VVK 14,– € / AK 17,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


21.10.15 Mittwoch
09:30 Uhr
Kneipe

Erwerbslosenfrühstück
MITTWOCHSFRÜHSTÜCK
Das Düsseldorfer Erwerbslosenfrühstück in Eigenregie von/für Erwerbslose. Jeden letzten Mittwoch im Monat: Biofrühstück. Gruppen bitte anmelden unter: mittwochsinfo@googlemail.com
Frühstücksbuffet 1,50 €


22.10.15 Donnerstag
11:00 Uhr
nicht im zakk

text.WERKSTATT.zakk
NEUBEFÜLLUNG DES LITERATURAUTOMATEN
Der Literaturautomat bekommt neues Futter! Wer mitmachen möchte, bewirbt sich unter www.literaturautomat.eu. Wir freuen uns!

23.10.15 Freitag
19:30 Uhr
Club

Einlass: 19.00
CD-Release Concert
ONE EYE OPEN
Neues Album "Ballads from a tired world"
VVK 6,– € / AK 8,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


23.10.15 Freitag
22:00 Uhr
Halle

Party für alle ab 30
DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN
Der legendäre Treffpunkt für alle ab 30. Tanzen und feiern zu Hits, Charts und Classix mit D'Jumelle. Im Club gibt's "Das Rockstudio" mit DJ MajorTom (Pulp, KuFa, Matrix).
AK 7,– €
5er Ticket 30,- EUR


24.10.15 Samstag
16:00 Uhr
Raum 3

Der Düsseldorfer Poetry Slam präsentiert:
VIER GEWINNT RAHMENPROGRAMM: INTERMEDIALE SCHREIBWERKSTATT: »ID« - IDEE, IDENTITÄT, IDENTI-FIKTION
Im Projekt ID erhaltet ihr einen Überblick über Textformen, das Format Poetry Slam, verschiedene Plattformen und die Möglichkeiten, Text/e mit anderen Medien zu kombinieren. Ihr fotografiert, was für euch »Identität« bedeutet.
Eintritt frei.
Anmeldung und Informationen unter projektid2015@gmail.com


25.10.15 Sonntag
20:00 Uhr
Club

Einlass: 19:00
Stories & Fotos
NAGEL: DRIVE-BY SHOTS
»I was there when Nagel's camera died. Read this book to find out what happened before that.« – John Niven
VVK 10,– € / AK 13,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


25.10.15 Sonntag
20:00 Uhr
Club

Einlass: 19:00
Stories & Fotos
NAGEL: DRIVE-BY SHOTS
»I was there when Nagel's camera died. Read this book to find out what happened before that.« – John Niven
VVK 10,– € / AK 13,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €

 

27.10.15 Dienstag
19:00 Uhr
Halle
Einlass: 18:00
argentinisches Lebensgefühl in Flingern
TANGO IM ZAKK
Einfach vorbeikommen, zuschauen, mittanzen. Gäste herzlich willkommen.
Eintritt frei.


27.10.15 Dienstag
20:00 Uhr
Club

Der Düsseldorfer Poetry Slam präsentiert:
MAIK MARTSCHINKOWSKY & SEBASTIAN LEHMANN VON DER LESEDÜNE PRÄSENTIEREN: "ÜBER ARBEITEN UND FERTIGSEIN"
Lesedüne ist eine Lesebühne und ein Leserkollektiv. Und zwar das erste mit systemrelevantem Humor. Seit 2006 trifft sich die Düne regelmäßig, das erste gemeinsame Buch kam 2012 unter dem Titel Über Wachen und Schlafen bei Voland & Quist heraus
VVK 7,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


28.10.15 Mittwoch
09:30 Uhr
Kneipe

Erwerbslosenfrühstück
MITTWOCHSFRÜHSTÜCK
Das Düsseldorfer Erwerbslosenfrühstück in Eigenregie von/für Erwerbslose. Jeden letzten Mittwoch im Monat: Biofrühstück. Gruppen bitte anmelden unter: mittwochsinfo@googlemail.com
Frühstücksbuffet 1,50 €


28.10.15 Mittwoch
19:30 Uhr
Halle

Einlass: 19:00
Thrash Metal and Sleaze Rock
HARDCORE SUPERSTAR & MICHAEL MONROE
... auf Doppel-Headliner-Tour !
VVK 24,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


29.10.15 Donnerstag
20:00 Uhr
Halle

Einlass: 19:00
For the first time: H17 in Düsseldorf
HEAVEN 17 @ ELECTRI_CITY CONFERENCE
Support: Emotikon (Synth Pop / Köln), nach dem Konzert Aftershow-DJ Set von Daniel Miller (Mute Records)
VVK 20,– € / AK 24,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


30.10.15 Freitag
23:00 Uhr
Halle

Die Party für schwule Mädchen und lesbische Jungs
SCHAMLOS XXL – HALLOWEEN SPECIAL
Die schaurig, furchterregende Horror & Grusel 'SCHAMLOS XXL – HALLOWEEN SPECIAL" mit toller Deko und sensationellen Acts!
VVK 8,– € / AK 10,– € / zakk-VVK-Gebühr nur 1,50 €


31.10.15 Samstag
22:00 Uhr
Halle

zakk vs. Zombies
HALLOWEEN PARTY
Särge, Rauch und Rock'n Roll ! DJ VDE und DJ Ingwart liefern den rockigen Soundtrack zur charmant-gruseligen Deko. Und im Club gibt's "Subkult - dance of the dead".
AK 8,– €
 


Zakk
Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation GmbH
Fichtenstraße. 40 (Standort)
40233 Düsseldorf Flingern
Tel. 0211 / 97 300 10
Fax 0211 / 97 300 99
www.zakk.de

Social Bookmarks

share